Kategorien
Allgemein

Plauschen mit Phil von 1323

BLZ: Moin Phillip, vielleicht willst du dich erstmal kurz vorstellen

Phil: Oha, vorstellen…damit bringst du mich schon ausm Konzept 😉 ich machs mal kurz: Moin, ich bin Phil von der Band 1323 aus Hamburg.

BLZ: Kurz und knapp! Dann erzähl doch mal wer und was 1323 sind..

Phil: 1323 ist eine politische Punk Band aus Hamburg und besteht aus Steffen am Bass, der dazu den Background Gesang macht.Andi mit dem Hauptgesang hinterm Schlagzeug und Phil an der Gitarre, der auch einen Teil des Hauptgesangs übernimmt.In den Anfängen waren wir noch zu viert mit Büchse am Schlagzeug und Marco am Gesang, die uns aber aus privaten Gründen verlassen haben. Mit Marco zusammen haben wir noch die „Geld ist Euer Gott“ EP aufgenommen und seit Frühjahr 2018 sind wir zu dritt.

BLZ: Ich gehe jetzt mal von aus, dass der Bandname der Code für „Missglückte Welt“ ist…

Phil: Nein, der Name ist eine Schnapsidee… entstanden weil Marco und ich eine Band gründen wollten und wir einfach auf keinen Namen kamen.Eine wirkliche Bedeutung steht also nicht da hinter.

BLZ: Hm,schon wieder was gelernt) Es hätte mich halt nicht wirklich verwundert, da ihr textlich ja schon sehr politisch positioniert seid und Flucht,Repression und Nazimist ja in dieser Zeit wieder sehr aktuell sind. Wie fühlt sich für dich dieser momentan durchlebte Schritt nach Rechts an?

Phil: Das blanke Kotzen, aber es war nie wirklich anders. Ob Republikaner, NPD, AfD, dem VS, oder den Bullen. Durch die vernetzte Gesellschaft sind die Mittel nur effektiver geworden und die AfD weiß wie sie diese einsetzt, wo durch der Antisemitismus wieder salonfähig wird, die vermeintliche Mitte der Gesellschaft in Form von Pegida ihr Gesicht zeigt und rechte Terroranschläge immer mehr Menschenleben fordern.Wer sich dagegen stellt, wird schnell selbst zur Zielscheibe, sei es vom VS, den Bullen oder von den Nazis selbst….da bleibt noch die Frage: Wohin wird das alles noch führen?

BLZ: Das ist eine berechtigte Frage.ich habe manchmal das Gefühl mich an düsterste Deutschpunk-Szenarienzu erinnern, echt gruselig..Da fällt mir natürlich unweigerlich eure gut gemachte CANALTERROR-Coverversion ein. Was sagst du wenn ich nach Deutschpunk und Hamburg frage?

Phil: Hamburg hat viele gute deutschsprachige Punk Bands, vom typischen Deutschpunk der 80er-90er kann man dabei aber nicht unbedingt reden.Durch die Vielzahl der Bands und deren verschiedenen Stile und Einflüße wird es zum Glück auch selten langweilig auf Konzerte zu gehen…wenn denn wieder regelmäßig Konzerte stattfinden können.

BLZ: Das ist wahr.. Wie erleben 1323 diese Zeit im Virus?

Phil:Tja, da Andi eigendlich für ein Jahr lang durch die Welt bummeln wollte, hatten wir eine kleine Tour geplant, bevor wir dann pausiert hätten…wird auf jeden Fall nach geholt.So haben wir die Zeit mit Ideensammeln für neue Songs verbracht. Außerdem spielt jeder von uns noch in einer anderen Band, die natürlich auch Aufmerksamkeit brauchen.

BLZ: Welches sind eure anderen Bands?

Phil: Steffen spielt auch den Bass bei „KV12“,Andi sitzt bei „Überwachungsmodul“ hinter dem Schlagzeug und ich bin bei „KLEYMO“ am Bass.

BLZ:Welche Bands waren für dich prägend und gab es sowas wie einen
„Funkenübersprung“ für dich zum Punk?

Phil: Ich habe früher viel die Ärzte gehört und mag deren Texte auch immer noch.
Mit Slime, Hass, A+P und Chaosz ging es dann weiter, aber einen richtigen „Funkenübersprung“ zum Punk gab es als ich zum erstmal die „nichts gewonnen, nichts verloren“ Platte von Schleim Keim hörte, das war für mich neu, es war roh, es war schnell und hat mich richtig gegriffen…
Irgendwann haben mich die alten Misfits scheiben geflasht, was mich auch offener gegenüber englischsprachigen Bands gemacht hat (ich konnte zu der zeit kaum ein Wort Englisch)
Also wenn mich Bands geprägt haben, sind es tatsächlich
Schleim Keim und the Misfits, später dazu Choking Victim und the stupid stupid henchmen.

BLZ: Gibt es an aktuellen Bands welche die dich überrascht haben?Hast du einen Favoriten Tonträger 2020?

Phil: Oh, ich muß gestehen das ich dieses Jahr sehr sehr faul war und mir noch keine Neuerscheinung angeschafft habe…ist mir ja ein bisschen unangenehm. Im Auge habe ich aber die neue Loser Youth Platte „warum haust du dich selbst?“

BLZ: Faulheit ist ein Menschenrecht und geht somit klar! Zum Ausklingen würde ich dir jetzt, unglaublich lusig, ein paar Schlagworte geben und du beantwortest die mit 1 bis 3 Worten….. Als erstes: Krawallbrüder

Phil: Sind Scheiße

BLZ: Atilla Hildmann

Phil: Boar, einen ausfürlichen Kommentar zu dem würde mich auf sein niveau runter ziehen…also kurz und knapp, scheiß Faschisten.

BLZ: Astra oder Holsten?

Phil: Astra

BLZ: Nu denn.Ich danke dir fürs Antworten und lasse dir die letzten Worte..…

Phil: Bleibt stark, gesund und radikal

BLZ: Soweit zum öffentlichen Teil.Den Rest tauschen wir dann in Chatgruppen diverser Polizeireviere aus, da kann ja eher mal rausgehauen werden was mensch so denkt……

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s